Betta Fish Care – Einfache Tipps für Betta-Liebhaber

Wenn Sie ein Betta-Fischliebhaber sind, möchten Sie sich wahrscheinlich um Ihren Betta kümmern. Das Verständnis, wie diese tropischen Fische funktionieren, ist entscheidend für ihre langfristige Gesundheit. Kampffische sind relativ klein und sanft. Es gibt viele Faktoren, um Ihre Fische gesund und glücklich zu halten. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um sicherzustellen, dass Ihr Kampffisch ein langes Leben hat:

1. Wenn Sie zum ersten Mal einen Betta-Fisch kaufen, müssen Sie ihn nach Hause transportieren. Hier machen die Leute den größten Fehler. Wenn Sie nach Hause fahren, können Ihre Fische von der Fahrt verletzt werden. Scharfe Kurven und Unebenheiten können schwere Verletzungen verursachen. Stellen Sie also sicher, dass jemand mit Ihnen kommt, wenn Sie Ihren Haustierfisch abholen. Wenn es draußen kalt ist, stellen Sie sicher, dass die Heizung eingeschaltet ist. Kampffische sind tropische Fische und brauchen wärmere Temperaturen, um zu überleben.

2. Kies ist ein Muss. Im Gegensatz zu dem, was die meisten Leute sagen werden, ist Kies tatsächlich gut für Ihre Fische. Kies ermöglicht es gesunden Bakterien, sich am Boden des Tanks anzusammeln. Außerdem macht es den Tank für Ihren kleinen Freund viel attraktiver. Er kann spielen und seine Umgebung erkunden. Tatsächlich kann Kies dabei helfen, den Schmutzpegel niedrig zu halten.

3. Vermeiden Sie es, Ihre Fische zu oft zu füttern. Die Wahrheit ist, Bettas sind nicht daran gewöhnt, oft zu essen. Es wird empfohlen, sie jeden zweiten Tag zu füttern. Tatsächlich können diese tropischen Fische über eine Woche ohne Nahrung überleben. Was die Arten von Lebensmitteln betrifft, nach denen Sie suchen müssen, verwenden Sie einfach Flocken. Sie werden es viel leichter haben, diese Art von Nahrung zu verdauen.

4. Beim Reinigen Ihres Aquariums ist es wichtig, dass Sie keine Chemikalien verwenden. Seifen und Reinigungsmittel sind schlecht für diese Fische. Verwenden Sie stattdessen warmes Wasser und einen Waschlappen. Bei Bedarf können Sie Bleichmittel verwenden. Achten Sie jedoch darauf, nur zehnprozentige Bleichlösung zu verwenden. Achten Sie auch darauf, den Tank gut genug auszuspülen, bevor Sie Ihr Haustier wieder in sein Zuhause bringen.

5. Eine Sache, die vermieden werden sollte, sind Plastikpflanzen. Kunststoffe und Metalle können Ihre Fische vergiften. Und Sie wollen nicht, dass das passiert. Vermeiden Sie diese also um jeden Preis.

6. Decken Sie den Tank immer ab. Diese Fische werden wahrscheinlich aus dem Tank springen, wenn er nicht abgedeckt ist. Achten Sie darauf, eine gut belüftete Abdeckung zu wählen, damit Ihr Haustier atmen kann. Mesh kann eine großartige Alternative für eine Abdeckung sein. Und wir alle wissen, dass Katzen Fische lieben, also halten Sie das Aquarium immer bedeckt.

7. Stellen Sie sicher, dass Sie Wasser verwenden, das nicht aus dem Wasserhahn stammt. Wenn Sie Leitungswasser verwenden, verwenden Sie Zusätze, um den pH-Wert einzustellen. Sie können diese Zusatzstoffe in Ihrem örtlichen Tiergeschäft finden. Achte darauf, die richtigen Zusätze zu verwenden, da du deinen Freund nicht töten willst.