Fleischrinder züchten – 6 wichtige Tipps zur effektiven Fleischrinderzucht

Bei der Aufzucht von Rindern, insbesondere von Rindern, sind viele Dinge zu beachten, und eine davon ist die eigentliche Zucht von Rindern. Viele Rinderzüchter verbringen einen gewissen Teil ihrer Zeit damit, ihre Rinder zu züchten, um nicht nur die Herde zu vergrößern, sondern auch qualitativ hochwertige, gesunde und nahezu perfekte Kälber zu produzieren. Sie wissen, dass Verbraucher und andere Rinderzüchter nur das Beste in ihrer Herde wollen, daher sollte die Zucht von Fleischrindern eine wichtige Ergänzung auf der Agenda der Rinderhaltung sein. Leider neigen einige Landwirte dazu, die grundlegendsten Tipps und Techniken für die Zucht hochwertiger Rinder zu vergessen, und haben es versäumt, die Ausgaben für schlecht trainierte Kühe und Kälber mit Gesundheitsproblemen bei der Geburt zu erneuern.

Um dies vermeiden zu können, hier einige hilfreiche Tipps für eine effektive Fleischrinderzucht:

1) Fleischrinder zu züchten bedeutet zu wissen, wie man ein Gleichgewicht zwischen Genetik und Herdenmanagement herstellt. Denken Sie in diesem Sinne daran, mit der eigenen Herde wählerisch umzugehen, indem Sie lernen, die guten Tiere von denen mit Gesundheits- und Knochenstrukturproblemen zu unterscheiden. Das Beste zu halten und das Beste aufzuziehen, ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zucht, weil es nicht nur Kühe mit dem besten Fleisch hervorbringt, sondern auch den Zeit-, Arbeits- und Geldaufwand während der Zuchtzeit reduziert.

2) Bullen und Färsen sollten von Zeit zu Zeit untersucht werden, insbesondere wenn die Kühe erste Trächtigkeitsanzeichen zeigen und trächtig sind. Probieren Sie bestimmte Techniken aus, um Ihre Chancen zu erhöhen, gut abgerundete Rinder zu produzieren. Achten Sie zum Beispiel darauf, Färsen mit großen Becken und einen Bullen zu wählen, dessen Mutter ebenfalls ein großes Becken hatte.

3) Bei der Zucht von Fleischrindern gibt es zwei Möglichkeiten, je nachdem, was Ihre Vorlieben sind. Sie können die Kühe entweder künstlich besamen oder einen guten Bullen zur Zucht mit Ihren Kühen halten.

4) Wenn Sie sich für die zweite Methode entschieden haben, lassen Sie Ihren/Ihre Bullen auf sexuell übertragbare Krankheiten, Gesundheitsprobleme und ab und zu allgemeine körperliche Untersuchungen, Spermienzahl und Hodensackumfang untersuchen, um sicherzustellen, dass Ihre Kühe problemlos schwanger werden .

5) Die Auswahl der Bullen für die Zucht bedeutet auch, diejenigen auszuwählen, die dafür bekannt sind, gut abgerundete Kälber zu produzieren. Sie können herumgehen, andere Viehzüchter fragen und sehen, ob sie gute Bullen zum Verkauf anbieten, die Sie in Ihrer Herde behalten können.

6) Vergessen Sie nie, die Umgebung des Viehs sauber zu halten und Ihr Vieh immer in gutem Zustand zu halten.