Hog Island Boa – Ein Leitfaden zur kleinsten Boa Constrictor

Eine der beliebtesten und häufigsten einheimischen Schlangen ist in letzter Zeit die Hog Island Boa. Es kommt auf den Hog-Inseln in Honduras vor. Diese Schlangen sind hypomelanistisch, was bedeutet, dass sie weniger Melanin in ihrem Körper haben und weniger lebhaft gefärbt sind als die meisten anderen Boas. Die Farbe ihres Schwanzes reicht von rosa bis orange und sie haben die Fähigkeit, die Farbe je nach Tageszeit zu ändern. Nachts wird ihre Farbe heller, während Kopf und Hals fast weiß werden. Ihr Körper nimmt eine einzigartige bläuliche Tönung an.

Die Hog Island Boa ist unter Reptilienliebhabern und -sammlern sehr verbreitet, aber die Wildpopulationen haben in den letzten Jahren einen dramatischen Rückgang erlebt. Es wird tatsächlich berichtet, dass die Hog Island Boas in den letzten zwei oder drei Jahren nicht mehr auf der Insel aufgetaucht sind und als ausgestorben gefürchtet werden, aber glücklicherweise werden sie in Gefangenschaft leicht gezüchtet. Obwohl einige von ihnen noch frei in freier Wildbahn leben, ist es wichtig, sich um die heimischen Tiere zu kümmern. Es kann durchaus sein, dass die von Hobbyisten gehaltenen Exemplare die einzigen verbleibenden Hog ​​Island Boas sind und dass sie mit der Zeit wieder angesiedelt werden könnten, wenn die Zucht in Gefangenschaft weiterhin erfolgreich ist.

Experten sagen auch, dass es für das Überleben der Art entscheidend ist, die Blutreinheit der Schlange zu erhalten. Es gibt zahlreiche Berichte, dass einige Besitzer dazu neigen, sie mit Rotschwanzboas zu kreuzen, um die helle Farbe des Schwanzes zu nutzen, und dabei die lebenswichtige Bedeutung ignorieren, die Schlange so ursprünglich und einzigartig zu halten, wie sie ist.

Die Pflege der Hog Island Boa unterscheidet sich in keinster Weise von der anderer gemeiner Boas (Boa constrictor imperator). Sie sind relativ pflegeleicht, wenn man sich der besonderen Bedürfnisse der Art bewusst ist. Sie sind klein für Boa Constrictors und erreichen höchstens 5-6 Fuß, was zu ihrer Beliebtheit als Haustiere beiträgt. Sie brauchen Temperaturen nahe 75-90F und sie müssen in einer relativ feuchten Umgebung mit etwa 50 – 60% relativer Luftfeuchtigkeit leben. Sie können in Gefangenschaft leicht mit einer Diät aus aufgetauten Nagetieren gehalten werden. Wie bei allen Schlangen sollte die Größe der Beute nicht größer sein als ihr Körperumfang.

Die Schweineboas sind ziemlich fügsam und beißen normalerweise nur ungern. Während Babys dazu neigen, ein wenig spritzig zu sein, beruhigen sie sich schnell bei regelmäßiger Handhabung. Wenn Sie sich gut um sie kümmern, werden sie zu wirklich zuverlässigen und fügsamen Schlangen. Hog Island Boas erfahren auch eine leichte Farbveränderung, wenn sie reifen. Als Babys sind sie gräulicher und bekommen ihre rosa Farbtöne, wenn sie älter werden.

Sie sind eine hervorragende Schlange, und obwohl sie nicht üblich sind, sind sie normalerweise nicht allzu schwer im Handel mit Haustieren zu finden. Sie sind eine ausgezeichnete „erste Boa“ oder Schlange für jemanden, der von der Idee entmutigt ist, eine 10-12-Fuß-Schlange zu besitzen, oder für jeden mit begrenztem Platz.