Sind Tierseelenverträge und frühere Leben von Haustieren Teil des Reinkarnationsprozesses von Haustieren?

Die meisten Tierhalter betrachten die Familienmitglieder ihres Haustieres. Nach dem Tod eines Haustieres durchlaufen viele Tierbesitzer alle menschlichen Trauerprozesse. Tierreinkarnation ist eine neue spirituelle Perspektive und Ressource für die Trauerunterstützung bei Haustierverlusten.

Sind die Seelenverträge von Tieren und Haustieren echt? Ja! Die erste Art von Tierseelenvertrag wird „Karmic“ genannt. Ein karmischer Vertrag beeinflusst das Schicksal innerhalb einer einzigen Inkarnation. Ein karmischer Vertrag ist auf dieses bestimmte Leben begrenzt und kann immer noch ein Segment einer größeren Seelenverpflichtung für mehrere Reinkarnationen im Leben eines Besitzers sein. Hier sind ein paar Beispiele:

1. Ein Bombenkommando-Hund, der stirbt, als er ein Minenfeld entdeckt, um seinen Zug zu retten.

2. Ein Therapiehund, der einen Alzheimer-Patienten eines betreuten Wohnens dazu inspiriert, zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder zu sprechen.

Dies sind Erfahrungen, die das Schicksal ihres menschlichen Begleiters beeinflussen. Das Karma des Tieres (oder die Wahl der Seele) erleichterte das Ergebnis der Interaktion mit diesem Menschen.

Die Anzahl der Vereinbarungen, die zwischen der Seele eines Haustieres und seiner Person getroffen werden, bestimmt die Anzahl der vergangenen Leben eines Haustieres, die ein Tier mit seinem Begleiter in einem einzigen Leben oder über mehrere Leben hinweg teilen wird.

Nachfolgend sind einige Arten von spirituellen Arrangements für Haustiere aufgeführt, die ein Tier in seinem Reinkarnationsprozess konfigurieren kann:

Oversouling: Ist, wenn sich das verstorbene Haustier verpflichtet, ein neues oder ehemaliges Haustier aus einer „höheren“ Perspektive zu lenken.

Walk-in-Vertrag: Wenn die Energie des verstorbenen Haustieres in den Körper eines anderen Haustieres übergeht, das zugestimmt hat, umzuziehen, wenn die Energie des verstorbenen Haustieres wiedergeboren wird.

Seelenflechten: Ist ein gemeinsamer Vertrag, wenn das verstorbene Haustier als Mitbewohner in den Körper eines aktuellen Haustieres zurückkehrt.

Neuer Körpervertrag: Die vergangene Energie des Pets kehrt in einer neuen physischen Form zurück.

Das Leben nach dem Tod eines Tieres ist der Zeitrahmen, in dem die Lebensenergie eines Haustieres an einem heiligen Ort verbleibt, nachdem es über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Die Seele eines Haustieres kann „im Dienst“ sein oder für immer in dieser Dimension leben oder sie kann sich für eine Reinkarnation entscheiden.

Vertrauen Sie daher nach dem Tod eines Haustieres und während der Trauer um Ihr Haustier darauf, dass die Lebensenergie und die Liebe Ihres Haustieres niemals enden. Der Reinkarnationsprozess wurde von vielen der ältesten Religionen der Welt angenommen. Selbst wenn Sie ein Skeptiker sind, was haben Sie zu verlieren, wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen?

Wenn es das ist, wofür Sie sich verpflichtet haben, ist es vielleicht nur eine Frage der Zeit, bis Ihr geliebter tierischer Begleiter zurückkehrt, um bei Ihnen zu sein!