Tipps zu Leopardgecko-Mundfäule

Egal, ob Sie neu oder alt sind, um die beliebten lebenden Ziereidechsen zu halten, Leopardgecko-Mundfäule ist eine echte Bedrohung für Ihr Haustier. Die Infektion ist nicht nur ein großes Unbehagen für das Tier, sondern kann auch Komplikationen, weitere gesundheitliche Probleme sowie den Tod verursachen! Schützen Sie Ihr Zierhaustier mit diesen Tipps vor dieser Krankheit.

Stomatitis

Leopardgecko-Mundfäule wird auch als ulzerative Stomatitis bezeichnet. Es ist eine Infektion, die im Mund und im Zahnfleisch der Kreatur gefunden werden kann. Die größte Gefahr, die dies darstellt, besteht darin, dass es die Fähigkeit der Eidechse, sich zu ernähren, behindert und auch zu Blutungen und weiteren Infektionen der Umgebung führen kann. Denken Sie daran, dass die Eidechse, wenn sie zu schwach wird, die Fähigkeit zur Nahrungsaufnahme vollständig verlieren kann. Es ist auch bekannt, dass die Krankheit eine Schwärzung der Zähne und des Mundes, Schwellungen und gelblichen Ausfluss verursacht, der zwischen den Zähnen zu finden ist.

Ursachen

Die Hauptursache der Erkrankung ist die Exposition gegenüber ungesunden oder unhygienischen Lebensbedingungen. Saubere Tanks und Wohnbereiche sind normalerweise ein guter erster Schritt zur Vorbeugung dieser Krankheit. Die Infektion selbst kann durch Viren, Pilzwachstum oder Bakterien verursacht werden.

Wichtige Tipps zur Vorbeugung von Stomatitis

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier vor dieser Art von Infektion geschützt ist, besteht darin, den Tank regelmäßig zu warten und zu reinigen. Egal, ob Sie ein Substrat oder nur den einfachen Tankboden verwenden, Sie tun gut daran, ihn sauber zu halten. Versuchen Sie, Fäkalien oder andere Rückstände wie tote Grillen oder Essensreste zu entfernen. Wenn Sie Sand verwenden, sollten Sie mindestens einmal im Monat das gesamte Sandbett austauschen. Versuchen Sie dabei, den Tank auch mit einem Antiseptikum zu reinigen, um zu verhindern, dass unsichtbare Spurenmaterialien die Tiere infizieren. Glücklicherweise sind diese Eidechsen dafür bekannt, relativ ordentlich zu sein, und sie suchen sich normalerweise einen Platz im Aquarium aus, um ihre „schmutzigen Geschäfte“ zu erledigen.

Behandlung des Problems

Sollte eines Ihrer Haustiere von der Krankheit betroffen sein, konsultieren Sie am besten den Tierarzt. Versuchen Sie, Ihre Haustiere regelmäßig zu inspizieren. Wie bei jeder Art von Krankheit ist es am besten, sie früh zu erkennen. Denken Sie daran, dass die Infektion manchmal nicht sofort sichtbar wird, aber eines der größten Anzeichen der Appetitlosigkeit ist.

Übliche Lösungen umfassen den Einsatz einiger Betadin- oder Jodlösungen. Verwenden Sie keine Seife, da dies die Dinge noch komplizierter machen kann und Ihre Eidechse noch gereizter werden kann. Topische Mittel oder Cremes können ebenfalls verwendet werden. Auch hier ist es am besten, einen Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie die Sache selbst in die Hand nehmen. Die Tierärzte wissen, welche Medikamente in welchen Konzentrationen oder Mengen anwendbar sind.

Extreme Behandlungen

Sollten die Probleme extrem werden (dh die Infektion beginnt außer Kontrolle zu geraten und das Leben Ihres Haustieres zu bedrohen), müssen Sie möglicherweise auf eine Operation und andere spezielle Behandlungen zurückgreifen. Bei einer Operation werden normalerweise einige der infizierten Teile des Mundes entfernt. Spezielle Behandlungen wie Flüssigkeitsdiäten und Nahrungsergänzungsmittel sowie andere Ernährungshilfen können verwendet werden, um zu verhindern, dass Ihr Haustier verhungert, während die Infektion abgeklungen ist oder sich das Haustier von der Operation erholt.