Wie viele Jahre lebt ein Meerschweinchen? (Haustier)

Ein Haustier zu haben, ist für jeden von uns eine außergewöhnliche Verpflichtung. Und wenn wir darüber nachdenken, eine solche Verpflichtung einzugehen, wollen wir aus erster Hand wissen, wie lange die Verantwortung andauern wird. Einige Jahre zuvor, als ich an der gleichen Schwelle stand. Ich möchte mir ein Meerschweinchen anschaffen und frage mich, wie viele Jahre ein Meerschweinchen als Haustier leben kann? Und das habe ich herausgefunden.

Im Durchschnitt kann ein Meerschweinchen zwischen 4 und 8 Jahre alt werden. Einige Meerschweinchen haben jedoch mehr als zehn Jahre gelebt. Faktoren wie die Pflege, die Sie Ihrem Tier angedeihen lassen, die Umgebung, die Rasse und die Genetik beeinflussen die Lebensdauer von Meerschweinchen.

Meerschweinchen sind robuste Tiere, die auch unter schwierigen Bedingungen lange leben können.

Doch in Gefangenschaft sind sie für ihr Wohlergehen völlig auf uns angewiesen. Wie viele Jahre ein Meerschweinchen lebt, hängt von uns ab.

Es liegt in unserer Verantwortung, uns um unsere Meerschweinchen zu kümmern und ihnen das Beste von allem zu geben, damit sie ein langes und gesundes Leben führen können.

Geschätzte Lebensdauer

Wie viele Jahre lebt ein Meerschweinchen?

Meerschweinchen haben im Allgemeinen eine längere Lebenserwartung als andere Nagetiere. Während andere kleine Nagetiere wie Mäuse, Hamster Leben für einen Durchschnitt von 1-3 Jahren,

Ein Meerschweinchen kann bei richtiger Pflege im Durchschnitt 5-7 Jahre alt werden. Meerschweinchen leben manchmal länger als zehn Jahre, aber das ist eine seltene Situation.

Mit einem Meerschweinchen als Haustier geht man eine Bindung ein, die in der Regel mehr als 4-5 Jahre andauern wird.

Darauf sollten Sie gut vorbereitet sein. Es wäre besser, wenn Sie in Betracht ziehen, dass Sie die meiste Zeit die ganze Zeit, um Ihre Haustiere zu kümmern, wie sie brauchen frisches Futter und Wasser jeden Tag zusammen mit der täglichen Pflege zu halten.

Wenn Ihnen das zu viele Kompromisse zu sein scheinen, sollten Sie andere Haustiere wie Hamster, Mäuse usw. in Betracht ziehen, die in der Regel eine kürzere Lebenszeit haben und weniger Aufmerksamkeit benötigen.

Wie viele Jahre lebt ein Meerschweinchen als Haustier?

Wenn wir unsere Meerschweinchen richtig versorgen und ihre Grundbedürfnisse befriedigen, können diese kleinen pelzigen Gefährten auch acht Jahre alt werden.

Obwohl einige Meerschweinchenarten länger leben als andere, ist die Genetik ein weiterer Faktor, der sich auf ihre Lebensspanne auswirkt.

Hier sind einige der häufigsten Meerschweinchenrassen und ihre durchschnittliche Lebenserwartung in Gefangenschaft aufgeführt:

Rassen von Meerschweinchen Durchschnittliche Lebenserwartung

Amerikanisches Indianerschwein 6-7 Jahre

Indische Meerbrasse gekrönt 5-6 Jahre

Abessinier-Meerschweinchen 5-7 Jahre

Peruanisches Meerschweinchen 7-8 Jahre

Indisches Schwein, Skinny 4-5 Jahre

Indisches Schwein Texel 4-6 Jahre

Indisches Schwein 4-5 Jahre

Indisches Schwein Himalayan 6-7 Jahre

Indisches Schwein Sheltie 7-8 Jahre

Indisches Schwein Rex 4-5 Jahre

Denken Sie daran, dass Meerschweinchen in Gefangenschaft relativ abhängig von uns sind, was ihre Bedürfnisse angeht.

Wir sind es, die entscheiden, was sie essen und unter welchen Bedingungen sie leben werden.

Wenn wir sie also mit dem richtigen Gleichgewicht von allem versorgen, werden sie ein langes und glückliches Leben führen.

Wie viele Jahre lebt ein Meerschweinchen in freier Wildbahn?

In freier Wildbahn haben Meerschweinchen im Allgemeinen eine kürzere Lebenserwartung als in Gefangenschaft. Sie werden in der Regel etwa vier Jahre alt.

Aber warum gibt es einen solchen Unterschied? Sie wurden so gezüchtet, dass sich ihre Genetik stark von der der Wildtiere unterscheidet und sie vielen Raubtieren begegnen.

Die Arten, die wir zu Hause halten, sind in freier Wildbahn nicht zu finden. Dies ist auch der Grund, warum Meerschweinchen in freier Wildbahn eine kürzere Lebenserwartung haben.

Hängt die Lebensdauer eines Meerschweinchens von seiner Rasse ab?

Ja, die Rasse eines Meerschweinchens ist ein entscheidender Faktor dafür, wie viele Jahre ein Meerschweinchen lebt.

Studien verschiedener Institutionen zufolge haben haarlose Meerschweinchen und andere exotische Rassen eine kürzere Lebenserwartung als andere.

Skinny-, Teddy- und Rex-Ferkel haben oft eine kürzere Lebenserwartung als Ferkel der amerikanischen Rasse, der Abessinier usw.

Die veränderten Gene machen sie anfälliger für Krankheiten, was oft zu einer Verkürzung ihrer Lebensspanne führt.

Außerdem haben sie im Vergleich zu anderen eine geringe Immunität, so dass sie besonders wachsam sein müssen.

Leben männliche Meerschweinchen länger als weibliche?

Einigen Studien zufolge haben männliche Meerschweinchen eine längere Lebensdauer als weibliche.

Dies hängt in der Regel von vielen Faktoren ab, z. B. von der Rasse, der Pflege, den genetischen Voraussetzungen usw.

Studien besagen, dass ein Weibchen, das häufiger gezüchtet wird, eine kürzere Lebenserwartung hat. Dies ist vor allem auf einige Gründe wie die richtige Ernährung und Pflege während und nach der Schwangerschaft zurückzuführen.

Wie kann man das Alter eines Meerschweinchens bestimmen?

Es ist wirklich schwierig, das genaue Alter eines Meerschweinchens zu bestimmen, solange man es nicht selbst aufgezogen hat.

Generell ist die Bestimmung des Alters von Meerschweinchen eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Aber ich habe ein paar Tricks in petto, um Ihnen zu helfen.

    Nägel: Junge Meerschweinchen haben in der Regel kurze, spitze Nägel. Wenn sie über ein Jahr alt sind, werden ihre Nägel in der Regel länger, dicker und runder im Durchmesser. Außerdem haben sie in sehr jungem Alter durchsichtige Nägel, die sich im Alter von etwa einem Jahr oder mehr gelblich verfärben.

    Zehen der Pfoten: Wenn Meerschweinchen wachsen, rollen sich ihre Pfotenzehen ein. Diese beginnt in der Regel an den Zehen der Vorderpfoten und endet an den hinteren oder größeren Zehen der Pfoten. Die Pfotenzehen neigen dazu, sich aus den Pfoten herauszudrehen und können dabei sogar verdicken.

    Zähne: Ein junges Meerschweinchen wird normalerweise mit einem kleinen, weißen Gebiss geboren. Mit zunehmendem Alter beginnen die Zähne zu vergilben, haben Furchen und brechen manchmal sogar teilweise durch.

Wie können wir unseren Meerschweinchen helfen, länger zu leben?

Ich weiß, dass Sie inzwischen erfahren haben, wie viele Jahre ein Meerschweinchen lebt.

Aber was bedeutet das für Sie als Tierhalter? Ist die Pflege eines Meerschweinchens wirklich so schwierig?

Wie können wir es Ihnen und Ihrem Hausschwein leichter machen? Wie können wir ihnen das Beste geben, was sie brauchen, und ihnen helfen, ein gesundes Leben zu führen?

Keine Sorge, ich habe viel darüber gelernt, und ich bin hier, um meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen.

Wenn Sie sich ein Meerschweinchen anschaffen, gibt es neben der Fütterung und dem Reinigungsplan noch viele andere Dinge zu beachten.

Sie brauchen einen großen Käfig, gutes Futter, Spielzeug usw.

Sehen wir uns an, was Sie tun müssen, um Ihrem Meerschweinchen ein langes und gesundes Leben zu ermöglichen.

Der richtige Lebensraum für Meerschweinchen

Der richtige Lebensraum für Meerschweinchen

Beginnen wir mit den wichtigsten Dingen, die für das Meerschweinchen benötigt werden. Angenommen, Sie haben beschlossen, ein Meerschweinchen als Haustier zu kaufen.

Das erste, was Sie brauchen, ist der richtige Lebensraum für sie. Die Wahl des richtigen Käfigs für das Meerschweinchen ist der erste Schritt, den es zu beachten gilt.

Sie sollten zunächst überlegen, ob Sie einen Käfig kaufen, der die richtige Größe für sie hat, auch wenn sie zu ausgewachsenen Tieren heranwachsen.

Meerschweinchen wachsen sehr schnell, und viele Anfänger kaufen einen sehr kleinen Käfig, weil sie die Größe der Tiere als Jungtiere einschätzen.

Am besten ist es jedoch, wenn Sie einen Käfig kaufen, der mindestens 100 cm lang ist und für ein einzelnes Meerschweinchen geeignet ist. So können Sie sicherstellen, dass Ihnen der Platz nicht ausgeht, wenn Ihr Meerschweinchen älter wird.

Sobald Sie den Käfig haben, müssen Sie den richtigen Platz für den Käfig finden.

Stellen Sie den Käfig an einem Ort auf, an dem eine stabile Temperatur herrscht. Meerschweinchen sind anfällig für verschiedene Krankheiten, wenn die Temperatur schwankt.

Außerdem brauchen Sie geeignete Einstreu für den Käfig. Wählen Sie das Produkt, das bei der Geruchskontrolle hilft.

Nun, da das erledigt ist, wären als Nächstes die richtigen Futter- und Wassernäpfe/Trinknäpfe sowie einige Kauspielzeuge an der Reihe. Meerschweinchen lieben es, auf Dingen herumzukauen.

Sie müssen ihnen auch einen Unterschlupf oder einige Verstecke bieten, wo sie sich entspannen und ab und zu ein Nickerchen machen können.

Tipps:

    Besorgen Sie sich einen Käfig, der leicht zu reinigen ist, denn Sie werden ihn wöchentlich reinigen müssen.

    Achten Sie darauf, dass der Käfig stabil genug ist, um Ihre Meerschweinchen sicher zu halten.

    Versuchen Sie, im Käfig etwas Platz zum Spielen zu schaffen, damit das Meerschweinchen sich bewegen und spielen kann.

    Es wäre gut, sie jeden Tag ein oder zwei Stunden im Haus oder auf einem Spielplatz frei laufen zu lassen. So wird sichergestellt, dass sie sich ausreichend bewegen, damit sie fit und gesund bleiben.

Eine ausgewogene Ernährung für Meerschweinchen

ungepflegte Meerschweinchen

Eine ausgewogene Ernährung für Meerschweinchen kann anfangs ein wenig schwierig sein.

Es muss ein ausgewogenes Verhältnis von Kalzium, Vitaminen und Ballaststoffen in der Ernährung erreicht werden. Im Allgemeinen muss ein junges Meerschweinchen mehr Kalzium zu sich nehmen, und mit zunehmendem Alter nimmt der Kalziumgehalt im Futter ab.

Das richtige Gleichgewicht zu halten ist entscheidend. Im Allgemeinen besteht eine ausgewogene Ernährung für Meerschweinchen aus den folgenden Bestandteilen:

    Heu: Je nach Alter des Meerschweinchens erhalten sie Lieschgras- oder Luzerneheu. Heu macht in der Regel 80 % ihrer Nahrung aus. Es trägt dazu bei, den richtigen Anteil an Ballaststoffen in ihrem Körper zu erhalten, reguliert ihre Verdauungsgesundheit und hilft, ihre abgenutzten Zähne zu erhalten, die ständig zu wachsen scheinen.

    Frisches Gemüse: Frisches Gemüse macht oft die restlichen 10-15 % Ihrer Ernährung aus. Wenn wir Gemüse servieren, achten wir oft auf ein ausgewogenes Verhältnis von viel Vitamin C und weniger Kalzium und Phosphor. Vitamin C ist für Meerschweinchen sehr wichtig, da sie es nicht selbst herstellen können.

    Futter und frisches Obst: Frisches Obst und Futter werden oft als Ergänzung verwendet, um Meerschweinchen mit einem zusätzlichen Schub an Vitamin C zu versorgen. Es macht in der Regel 5-10 % der Ernährung des Schweinchens aus.

    Wasser: Frisches, sauberes Wasser sollte den Meerschweinchen immer zur Verfügung stehen. Der Wasserverbrauch ist von Schweinchen zu Schweinchen unterschiedlich.

Gesundheitliche Probleme

Jetzt, wo Sie ein Meerschweinchen haben, möchten Sie wahrscheinlich, dass es ein gesundes und langes Leben hat.

Niemand möchte, dass sein Tier krank wird. Lernen wir also einige der wichtigsten Krankheiten kennen, die bei Meerschweinchen diagnostiziert werden:

Infektion der Atemwege

Lungenentzündungen oder Infektionen der Atemwege sind eine der häufigsten Krankheiten bei Meerschweinchen.

In der Regel wird sie durch ein Bakterium namens Bordetella und Streptokokken verursacht. Dieses Bakterium wird in der Regel durch direkten Kontakt, über die Luft und durch infizierte Berührungen verbreitet.

Die häufigsten Symptome sind Appetitlosigkeit, Ausfluss aus Augen und Nase und Atembeschwerden.

Diarrhöe

Das Meerschweinchen hat ein empfindliches Verdauungssystem. In ihrem System herrscht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen guten und schädlichen Bakterien.

Wenn das Gleichgewicht durch eine schlechte Ernährung, häufige Ernährungsumstellungen oder bestimmte bakterielle oder parasitäre Infektionen gestört ist, übernehmen die schädlichen Bakterien die Oberhand und schädigen den Verdauungstrakt.

Weitere Anzeichen für Durchfall sind niedrige Körpertemperatur, Appetitlosigkeit und Dehydrierung.

Skorbut

Skorbut ist eine häufig diagnostizierte Krankheit bei Meerschweinchen. Diese Krankheit wird in der Regel durch einen Mangel an Vitamin C in der Ernährung verursacht.

Die häufigsten Symptome von Skorbut sind geschwollene Beine, raues Fell, Durchfall, fehlerhaftes Gehen usw.

Tumor

Tumore sind weitere häufig diagnostizierte Krankheiten bei Meerschweinchen. Bei dieser Krankheit kann ein ungewöhnlicher Knoten auf der Haut oder an anderen Körperteilen zu sehen sein.

Blasenprobleme oder Blasensteine

Blasensteine sind eine weitere Krankheit, die bei Meerschweinchen häufig diagnostiziert wird. In der Regel bilden sich die Steine in den Nieren oder der Blase.

Sie wird in der Regel durch die Verkalkung von zusätzlichem Kalzium in ihrem Körper verursacht. Aus diesem Grund wird für ausgewachsene Meerschweinchen eine kalziumarme Ernährung empfohlen.

Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Blutbeimengungen im Urin usw. sind häufige Symptome von Blasensteinen.

Dies sind einige der häufigsten Gesundheitsprobleme, die bei Schweinen auftreten.

Ich persönlich empfehle Ihnen, Ihren örtlichen Tierarzt aufzusuchen, wenn Sie eines dieser Symptome länger als 24 Stunden beobachten.

Der Gesundheitszustand des Meerschweinchens kann sich innerhalb weniger Stunden erheblich verschlechtern. Daher ist es am besten, die richtige Behandlung zu bekommen.

Kann ein Meerschweinchen an Einsamkeit sterben?

Ja, ein Meerschweinchen kann in bestimmten Situationen an Einsamkeit sterben. Meerschweinchen sind im Allgemeinen soziale Tiere.

Wenn man ein Meerschweinchen hat, muss man sich überlegen, ob man ein Paar anschafft oder ein guter Begleiter ist, indem man ihnen Zeit gibt.

Damit meine ich, dass Sie mit Ihrem Meerschweinchen spielen und mit ihm kommunizieren. Das Alleinsein kann ihre psychische Gesundheit beeinträchtigen und sogar zum Tod führen.

Was ist die längste aufgezeichnete Lebenszeit eines Meerschweinchens?

Laut dem Guinness-Buch der Rekorde hatte das langlebigste Meerschweinchen eine Lebenserwartung von 14 Jahren und 10,5 Monaten.

Sein Name war “Schneeball”, der 1979 starb. Im Allgemeinen lebt ein Meerschweinchen im Durchschnitt 4-6 Jahre, wobei einige Tiere bis zu 8 Jahre alt werden können.

%d Bloggern gefällt das: